Die IG Metall Unterelbe ruft die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie zum Küstenaktionstag am Montag, den 01.03.2021 auf!

Küstenaktionstag mit einem Autokorso durch Itzehoe

(26.02.2021) Als ein Zeichen des Protestes werden ca. einhundert unserer Kolleginnen und Kollegen am Montag, nur wenige Stunden vor Ende der Friedenspflicht - in ihrer Freizeit, sich für die Forderungen in der Tarifauseinandersetzung für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie Aufmerksamkeit verschaffen.

Es werden etwa bis zu einhundert Kolleginnen und Kollegen mit ihrem eigenen PKW zu einem Autokorso auf der Lindenstraße Höhe der Firma Flowserve SIHI Germany GmbH in Itzehoe (Start am Heerskamp) erwartet. Der Korso wird sich durch die Stadt Itzehoe bis zu den Malzmüllerwiesen bewegen. Da angekommen wird neben dem Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Unterelbe, Kai Trulsson, auch Vertreter aus den einzelnen Betrieben zu den Protestierenden sprechen.

Durch die Pandemie ist der private Verbrauch in diesem Jahr eingebrochen und als Wachstumsmotor ausgefallen. Die Sicherung der Einkommen ist daher geboten, sie trägt dazu bei, die Binnennachfrage zu stabilisieren und die Krisenfolgen einzudämmen. Der verteilungsneutrale Spielraum ergibt sich dabei aus der Zielinflationsrate der EZB von bis zu zwei Prozent und der Trendproduktivität von rund einem Prozent. Zudem ist zu berücksichtigen, dass die Entgelttabellen im März 2020 um weitere neun Monate fortgeschrieben wurden und damit die Inflationsentwicklung 2020 bisher keine Berücksichtigung fand.

„Die IG Metall strebt einen tariflichen Rahmen an, der ein Entgeltvolumen von 4% umfasst, das zur Erhöhung der Einkommen und in Betrieben mit Beschäftigungsproblemen zum Ausgleich von Einkommensverlusten beiträgt, wenn dort Arbeitszeit reduziert wird, etwa in Form der 4-Tage-Woche. Mit Zukunftstarifverträgen sollen passgenaue betriebliche Lösungen gefunden werden, die Zusagen für Investitionen, Standorte, Beschäftigung und Qualifizierung enthalten.“, bekräftigt Kai Trulsson 1. Bevollmächtigter der IG Metall Unterelbe.

„Die Vorschläge zur 4-Tage-Woche und zu Zukunftstarifverträgen sind Antworten auf die digitale und ökologische Transformation. Damit wollen wir den Beschäftigten Perspektiven geben, denn die Verunsicherung reicht inzwischen tief in die Stammbelegschaften hinein.“, so Kai Trulsson weiter.

Treffen der teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen im Heerskamp neben der Lindenstraße ist 14:00 Uhr. In der Zeit von 14:00 Uhr bis etwa 15:00 Uhr wird es an diesem Tag zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt Itzehoe kommen. Wir bitten die Bürger der Stadt um Verständnis für unsere Aktion und bedanken uns bei ihnen für deren Geduld und Solidarität mit den Protestierenden.



„­ Foto- und Filmaufnahmen möglich –

Presse-Infotelefon:

0170/33 33 385 – Kai Trulsson,

Erster Bevollmächtigter IG Metall Unterelbe

:: Pressemitteilung: Küstenaktionstag mit einem Autokorso durch Itzehoe am 01.03.2021 (PDF | 145 KiB)



Druckansicht

ffnungszeiten des Bros
Montag
von 13:00 bis 17:30 Uhr
Rechtsberatung nur Montags von 14:00 bis 17:30 Uhr
Dienstag, Mittwoch
von 8:30 bis 12:00 Uhr
und von 13:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
von 8:30 bis 12:00 Uhr
und von 13:00 bis 16:30 Uhr
Freitag
von 8:30 bis 12:00 Uhr