Gemeinsame Pressemitteilung

Betriebsrat und IG Metall kndigen auf Betriebsversammlung erste Manahmen gegen die Verlagerungsplne von Autoliv an

(17.09.2020) Auf der heutigen Betriebsversammlung, zu der alle Beschftigten von Autoliv am Standort Elmshorn vom Betriebsrat eingeladen waren, gab es keinerlei neue Informationen des Managements zum vor einem Monat angekndigten Personalabbau.

Auch der Betriebsrat berichtete den erstaunten Teilnehmern, von denen ca. 70 vor Ort und mehr als 400 online per Livestream die Redebeitrge verfolgten, dass auch diesem bisher keine weiteren Informationen ber die wirtschaftliche Begrndung und die vorlufige Planung von der Arbeitgeberseite vorgestellt worden sind. Fr den Betriebsratsvorsitzenden Klaus Brggemann ist dies eine Unverschmtheit: ?Wenn das Management von Autoliv die Rechte des Betriebsrates achten wrde, htte schon lngst eine entsprechende Information des Wirtschaftsausschusses erfolgen mssen. Stattdessen wird aber bereits im Hintergrund an der Verlagerung geplant, ohne vorher die Arbeitnehmervertretung zu unterrichten.?

Zustzlich wurde eine Produktionslinie auer Betrieb genommen und fr den Versand nach Ungarn vorbereitet, was der Betriebsrat nun mit rechtlichen Mitteln verhindern will. Hierzu gibt es Rckendeckung von der IG Metall, die von einem regen Mitgliederzulauf berichten konnte.

Thorsten Ruhland nahm fr die Gewerkschaft an der Betriebsversammlung teil und konnte berichten: ?Der Arbeitgeber hat noch versucht, den Betriebsrat davon abzuhalten, doch nun ist der Antrag beim Arbeitsgericht.? Damit will der Betriebsrat per einstweiliger Verfgung erreichen, dass die Produktionslinie so lange in Elmshorn verbleibt, bis die - noch gar nicht begonnenen - Verhandlungen abgeschlossen sind. Inzwischen hat das Arbeitsgericht Elmshorn einen Termin zur mndlichen Verhandlung fr den 23.09.2020 um 11:30 angesetzt.

Autoliv wird sich nach Meinung von Betriebsrat und IG Metall darauf einstellen mssen, dass die Streitigkeiten sich ber einen lngeren Zeitraum erstrecken werden. Das wurde so auch auf der Betriebsversammlung den Beschftigten gesagt, da man um jeden Arbeitsplatz kmpfen werde.

Klaus Brggemann: ?Wir knnen nicht hinnehmen, dass unser Arbeitgeber so tut, als ob der Personalabbau mit Schlieung der gesamten Produktion in Elmshorn nicht verhandelbar ist und bereits jetzt den ersten Schritt zur Verlagerung nach Ungarn durchfhren will.?

IG Metall Unterelbe
Kontakt: Kai Trulsson
(0170-3333385)

Betriebsrat Autoliv Elmshorn

Kontakt: Klaus Brggemann
(01516-4918517)

IG Metall Unterelbe
Kontakt: Thorsten Ruhland
(0160-5331361)

:: Gemeinsame Pressemitteilung - Betriebsrat Autoliv und IG Metall (PDF | 138 KiB)



Druckansicht

ffnungszeiten des Bros
Montag
von 13:00 bis 17:30 Uhr
Rechtsberatung nur Montags von 14:00 bis 17:30 Uhr
Dienstag, Mittwoch
von 8:30 bis 12:00 Uhr
und von 13:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
von 8:30 bis 12:00 Uhr
und von 13:00 bis 16:30 Uhr
Freitag
von 8:30 bis 12:00 Uhr